Häufig gestellte Fragen

Schwangerschaft: Ist das normal?

Ist es normal, dass mein Kind nachts munter wird, wenn ich schlafen will?

Manche Ungeborenen werden gerade dann besonders aktiv, wenn sich die Schwangere schlafen gelegt hat. Das kann ganz schön nervig werden, wenn man eigentlich schlafen möchte. Sei deinem Kind nicht böse, wenn es die späten Abendstunden noch zum Rumturnen nutzt. Leg deine Hände auf den Bauch und sprich ihm beruhigend zu. Es kann dich schon hören und nimmt deine Stimme und Stimmung wahr. Vielleicht wird es von deiner Ruhe angesteckt und lässt dich einschlafen.

Ist es normal, dass meine Füße und Hände oft stark geschwollen sind?

Geschwollene Füße und Hände gehören zu den normalen Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft. Diese Schwellungen werden durch Wassereinlagerungen verursacht. Besonders im letzten Schwangerschaftsdrittel klagen viele Frauen darüber.

Viel Bewegung und Sportarten wie Schwimmen oder Walken helfen, die Durchblutung zu fördern, und beugen geschwollenen Füßen und Händen vor. Gegen geschwollene Füße hilft es auch, wenn du deine Beine immer wieder hochlegst und langes Stehen oder Sitzen vermeidest.

Ist es normal, dass ich oft Nasenbluten habe?

Nasenbluten und auch Zahnfleischbluten gehören zu den häufigen, aber ganz normalen Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft. Meist hört beides auf, wenn dein Kind auf der Welt ist.

Alle Schleimhäute sind in der Schwangerschaft besonders gut durchblutet, auch die Nasenschleimhäute. Eine trockene Nase und starkes Schnäuzen verstärken jetzt die Gefahr, dass kleine Äderchen in der Nasenschleimhaut platzen und bluten. Viel trinken oder auch eine Nasensalbe können helfen, die Nasenschleimhäute feucht zu halten.

Auch das Zahnfleisch ist in der Schwangerschaft besonders empfindlich. Wenn es beim Zähneputzen leicht blutet, benutze eine weiche Zahnbürste und putze dir behutsam die Zähne. Vergiss nicht, auch in der Schwangerschaft zur Zahnärztin oder zum Zahnarzt zu gehen, besonders wenn du viele Probleme mit deinen Zähnen hast.

Ist es normal, dass ich manchmal Appetit auf die merkwürdigsten Sachen habe?

Viele Frauen haben in der Schwangerschaft Appetit auf ganz bestimmte Speisen, die sie vielleicht vorher nicht gemocht haben, oder auf ungewöhnliche Lebensmittelkombinationen. Das liegt zum Teil an der hormonellen Umstellung. Grundsätzlich zeigen deine persönlichen Essensgelüste in der Schwangerschaft recht gut an, was dein Körper gerade braucht.

Auch der Blutzuckerspiegel schwankt. Dadurch kann es zu richtigen Heißhungerattacken kommen, bei denen man mal eben eine ganze Tafel Schokolade verdrücken könnte. Damit das nicht so oft passiert, iss lieber öfter zwischendurch etwas Obst, Joghurt oder Müsli. Das ist gesünder und schlägt sich nicht so sehr auf das sowieso zunehmende Körpergewicht nieder.

Übrigens verändert sich auch der Geruchssinn in der Schwangerschaft. Manche Frauen können bestimmte Gerüche plötzlich nicht mehr ausstehen oder ekeln sich sogar davor.

Ist es normal, dass ich ständig zur Toilette gehen muss?

Leider ja. Häufiger Harndrang ist eine typische Begleiterscheinung in der Schwangerschaft. Die Nieren, die den Harn produzieren, laufen auf Hochtouren und die größer werdende Gebärmutter drückt auf die Blase. Trotzdem ist es wichtig, dass du in der Schwangerschaft ausreichend trinkst.

Nach dem dritten Monat lässt der Harndrang häufig nach, weil sich die Gebärmutter in die Bauchhöhle ausdehnt. Oft kehrt er aber in den Wochen vor der Geburt zurück, wenn sich das Kind gedreht hat und der Kopf des Babys auf die Blase drückt.

Ist es normal, dass bei mir schon Milch aus der Brust austritt?

Ja, denn schon in der Schwangerschaft bereitet sich der Körper auf die Stillzeit vor. Deine Brüste werden größer, die Brustwarzen dunkler und die Venen treten deutlicher hervor. Das Drüsengewebe der Brüste entwickelt sich, damit es später Milch bilden kann.

In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft produziert der Körper das Milchbildungshormon Prolaktin. Dadurch kann es passieren, dass hin und wieder ein paar Tropfen Milch aus den Brüsten austreten.

Ist es normal, dass mir so oft übel ist?

Ja. Das geht sehr vielen Schwangeren so, besonders in den ersten zwölf Wochen und am Morgen. Danach wird es meistens besser.

Wenn du häufig erbrechen musst, kann es sein, dass du sehr viel Flüssigkeit verlierst und dein Stoffwechsel durcheinander gerät. Versuche deshalb, trotz Übelkeit genügend zu trinken – am besten geht das mit Wasser, Tees oder Getränken ohne Kohlensäure, die du in kleinen Schlucken zu dir nimmst.

Um die Übelkeit zu lindern, iss lieber öfter kleine Portionen als wenige große Mahlzeiten. Versuche bei Morgenübelkeit, bereits vor dem Aufstehen etwas Zwieback oder trockene Kekse zu essen. Pfefferminztee oder ein Ingweraufguss können gegen Übelkeit helfen. Aber auch Akupunktur, homöopathische Mittel oder Medikamente werden gegen Übelkeit eingesetzt.